HIER GEHTS ZUR ANMELDUNG FÜR DEN PROJEKTCHOR

HIER GEHTS ZUR TICKETBESTELLUNG

Ein besonderes Highlight steht im März 2020 im Chorverband Karl Pfaff an.
Uns ist es gelungen das Berliner Vocal Ensemble für einen Workshop und Konzert zu gewinnen.
ONAIR wurde mehrfach international ausgezeichnet und wir dürfen uns auf eine a cappella Pop-Show der Extraklasse am 22.03.2020 freuen.
Der Workshop mit ONAIR findet am Samstag, 21.03.2020 statt. Einzelteilnehmer wie auch gesamte Chöre sind herzlich dazu eingeladen mit im Projektchor mitzuwirken.
Am Konzert wird der Projektchor als „Vorgruppe“ und auch zusammen mit ONAIR auftreten.
Wir bieten außerdem noch die Möglichkeit sich ab Februar wöchentlich in Esslingen oder in Hochdorf bei Chorproben auf das Konzert vorzubereiten.
Jedem Teilnehmer bleib es also überlassen, entweder bei den Projektproben und/oder beim Workshop aktiv mitzuwirken.

HIER GEHTS ZUR ANMELDUNG FÜR DEN PROJEKTCHOR

HIER GEHTS ZUR TICKETBESTELLUNG

Die Erfolgsstory von ONAIR dürfte im A Cappella-Fach einmalig sein: Innerhalb von kürzester Zeit räumten sie alle wichtigen internationalen Preise der Vokalszene ab, begeisterten Zuhörer von Chicago über Moskau bis Taiwan und sangen sich in die Top-Liga der Vokalformationen. Mit „VOCAL LEGENDS – Große Stimmen der Pop- und Rockgeschichte“ zündet ONAIR nun die nächste Stufe ihrer Vision von einer großen A Cappella-Pop-Show und entfacht ein vokales Bühnenspektakel, dass Sie so sicher noch nicht erlebt haben: Eine A Cappella Show im Sound und Gewand eines Popkonzerts, eine Hommage an große Musik-Ikonen wie Pink Floyd, Led Zeppelin, Prince, Michael Jackson, Depeche Mode, Queen, Whitney Houston, Coldplay, Linkin Park u.a.m.

„Jeder ausgewählte Song hat für uns als Musiker eine ganz persönliche Bedeutung. Uns reizt zudem die Herausforderung, auch Stücke zu arrangieren, die auf den ersten Blick schwer oder gar nicht a cappella umsetzbar scheinen. Neben den Arrangements verwenden wir viel Mühe auf ein dramaturgisch passendes Sound- und Lichtdesign, um Atmosphäre und Stimmung eines jeden Songs noch authentischer und intensiver zu gestalten.“

Dabei covert ONAIR nicht einfach, sondern arrangiert und inszeniert die Originalversionen auf kreative und überraschende Art und Weise neu und schafft damit viele begeisternde und berührende Momente.

Ein Konzert, bei dem es Sie vor Begeisterung von den Stühlen reißen wird: Explosiv, innovativ, dramatisch und immer wieder überirdisch schön.

Mit „VOCAL LEGENDS“ geht ONAIR den erfolgreich eingeschlagenen Weg konsequent weiter und baut ihren weltweiten Ruf als eine der spannendsten und kreativsten Vocal Pop Bands weiter aus.

HIER GEHTS ZUR ANMELDUNG FÜR DEN PROJEKTCHOR

HIER GEHTS ZUR TICKETBESTELLUNG

ONAIR wurde international mehrfach ausgezeichnet:

  • 1. Platz Aarhus Vocal Festival 2013 (Dänemark)
  • 1. Platz und Goldenes Diplom in der Kategorie Pop vokal.total Graz 2013 (Österreich)
  • Freiburger Leiter 2014 als Bester Musik Act (Kulturbörse Freiburg)
  • 1. Platz „World Contemporary A Cappella Competition“ 2014 in Taipeh (Taiwan)
  • CARA-Award 2015 (Boston, USA) für „MOON“ als „Bestes Europäisches Vokal-Album“
  • CARA Award 2015 (Boston, USA) für „Wolf and I“ als „weltweit bester Vocal-Pop-Song“
  • 1. Platz und Winner „Grand Prix“ Vocal Festival Tampere 2015 (Finnland)
  • 1. Platz „Moskau A Cappella Festival“ (Kategorie-Sieger), Moskau 2018 (Russland)
  • Publikumspreis „Marlene“ Köstritzer-Spiegelzelt-Festival, Weimar 2018
  • GRAND PRIX „Moskau A Cappella Festival“ (Haupt-Preis), Moskau 2019 (Russland)

 

ONAIR im ARD MOMA am 13.12.2019

oder

 

++++Auswahl an Pressestimmen++++

Das Publikum war erst einmal völlig sprachlos. Dann kannte die Begeisterung keine Grenzen mehr.
(Rhein-Neckar-Zeitung)

ONAIR macht süchtig! (Augsburger Allgemeine)

Was für Stimmen, was für eine Show: Mit zum Teil phänomenalen Arrangements und exquisitem Gesang hat sich ONAIR im Laufe der vergangenen drei Jahre längst in die obersten Sphären der Vokalkunst geschossen – und legt jetzt mit dem neuen Programm „Illuminate“ noch einen drauf. Die Berliner brennen ein Feuerwerk auf höchstem Niveau ab, verzaubern mit Covers und Eigenkompositionen gleichermaßen und sorgen so für einen Jubelsturm nach dem anderen. Was soll man dazu noch sagen? An normalen Vokal-Pop-Ensembles lässt sich ONAIR inzwischen nicht mehr messen, so viel ist klar. (Bonner General-Anzeiger)

Die Stimmzauberer vereinen atemberaubende Vokalakrobatik mit musikalischer Intelligenz, einem mitreißenden Gespür für Grooves und einer energiegeladenen Bühnenpräsenz. Größter Trumpf dieser Formation sind ihre klugen, komplexen, kunst- und kraftvollen Arrangements. Stets höchst originell und voller Überraschungen, stellen sie oft sogar die Originalversionen mühelos in den Schatten.“ (Münchner Merkur)

Es ist das Zusammenwirken von Stimme und Elektronik, es sind die eigenen anspruchsvollen Arrangements, die (hinter der Bühne) ein lebendiges Sounddesign ermöglichen, aus dem heraus sich bei absoluter Intonationssicherheit stets neue, farbige Klangteppiche entwickeln. Da erzeugt die Stimme Schlagzeugklänge oder gerät zu hartem Rock-Pop-Sound bis hin zu weichen Vokalklängen von berückender Schönheit. Welch ein Niveau! (WAZ) 

Andere Stimmen über ONAIR:

„ONAIR defines the future of Pop A Cappella music – the best of Performance Art. They are the perfect combination of voices and personalities. Their instincts seem to be spot on from the team they create to the repertoire in which they invest. I think the universe just beckoned for them to be born. To me, they are the „Cirque De Soleil“ of A Cappella Pop music – completely intriguing, and something you never want to end.” Kim Nazarian (New York Voices)

„ONAIR is a remarkable group of vocalists that can only be described as an ensemble that defines a cappella music in the 21st century. One has to experience their style, blend and showmanship to appreciate what contemporary group singing is all about. ONAIR will transform you from an easy listener to an avid fan of their musical excellence.“ Bob Stoloff (Berklee College of Music)

„It was truly inspiring to meet ONAIR. They have a unique tonal quality and a fantastic sense of rhythm. Each member span widely from classic to pop effortlessly. But on top of that they seem to have the essential love and understanding for the music they create. That is the key to music.“ Anders Edenroth (THE REAL GROUP)

„Dark, artsy, and achingly beautiful performances arise like ghosts; ethereal, intense, and possessed of unfinished business. The group’s dense harmonic choices will please music aficionado nerds (like myself), but it’s never just a chord; every note serves to tell the story. One part film score, one part European electro-pop, ONAIR could provide a perfect opening act for Peter Gabriel or Kimbra. Fans of Riltons Vänner or ARORA (formerly Sonos) will find themselves enjoying a similar musical language, both hypnotic and dramatic.“ Jonathan Minkoff (CASA USA, Contemporary A Cappella Society USA)

Ich habe schon viele Sangestreue in die Kapelle rein, aber auch wieder rausgehen sehn, ONAIR allerdings ist religionsübergreifend! Will sagen, sie sind nicht nur stimmlich und in ihrer Darbietung unantastbar Spitze, sondern beeindrucken durch originellstes Arrangement, und ihre Musikwahl haut um. Ich verrate nur so viel: ‚Wenn ich ein Vöglein wär‘ trifft auf Metallica! ONAIR groovt tierisch! Und dieses Urteil darf ich mir als Hiphop-Fan doch wohl erlauben, oder?“ Piet Klocke (Kabarettist, Musiker, Autor)